We are updating our website design to improve the experience on our site.

Gremien

Mitglieder des Kirchenvorstands

Imina Schopper

Stv. Vorsitzende, Kassenprüferin, Schriftführerin, Delegierte in PGR, Pastoralausschuss, Steuerungsgruppe, AG Ressourcen

Alter: 56
Wohnort: Langerwisch
Beruf: Hausfrau

Interessen: Organisation, Finanzen und Verwaltung; Ehe und Familie; Ökumenische Arbeit; Öffentlichkeitsarbeit; Laiendienst in Verkündigung u. Liturgie; Ausländische Mitbürger*innen
Ehrenamt in der Gemeinde: Präventionsbeauftragte, Fürbittenkreis, Liturgiekreis, Frauenkreis, Pfarrbrief, Senioren- und Begrüßungsbriefe, Gremienarbeit in Gemeinde und Pastoralem Raum
Was mir noch wichtig ist: Keine Chance den Tätern – Ich wünsche mir eine klare Haltung zur Prävention von sexualisierter Gewalt gegen Kinder, Jugendliche und erwachsene Schutzbefohlene; dass wir aktive Prävention leben und missbrauchende Strategien und Strukturen offen und ohne Tabu diskutieren.
Einheit in der Vielfalt – Ich wünsche mir angesichts unserer immer kleiner werdenden Rolle in der säkularen Welt eine wertschätzende und tolerante Haltung dem Anderen gegenüber – in der eigenen Gemeinde, im Pastoralen Raum, in der ökumenischen Zusammenarbeit.


Christian Poley

Mitglied im Bauausschuss, Kassenprüfer, Delegierter in die Vertreterversammlung im EBO

Alter: 66
Wohnort: Potsdam
Beruf: Rentner

Interessen:  Organisation, Verwaltung, Finanzen
Ehrenamt in der Gemeinde:  16 Jahre Kirchenvorstand, Bauausschuss, Lektor, Fotograf
Was mir noch wichtig ist: Das Gemeindeleben mit dem Fotoapparat zu begleiten und die Gemeinde in baulichen Angelegenheiten zu beraten.


Maria Klapper

Alter: 57
Wohnort: Michendorf
Beruf: Erzieherin

Interessen: Ökumenische Arbeit, Ausländische Mitbürger*innen, Soziale und caritative Aufgaben
Ehrenamt in der Gemeinde: Ministranten, Frauenkreis
Was mir noch wichtig ist: Der Erhalt eines lebendigen Gemeindelebens


Dr. Jens Nitschke

Alter: 51
Wohnort: Beelitz
Beruf: Gymnasiallehrer

Interessen:  Organisation, Finanzen und Verwaltung
Was mir noch wichtig ist: Als Konvertit habe ich die Gemeinde als einen Ort des besonderen Zusammenhaltes erlebt; das gilt es zu bewahren.

 


Karola Rose

Alter: 60
Wohnort: Michendorf
Beruf: Krankenschwester

Interessen: Organisation, Finanzen und Verwaltung
Ehrenamt in der Gemeinde: Elferrat, Frauenkreis
Was mir noch wichtig ist:

  • Zusätzlich zur Hl. Messe hier vor Ort auch andere Andachtsformen wie den Rosenkranz, die Maiandachten, die Kreuzwege zu gestalten.
  • der Gemeinde mit dem Haus St. Georg einen Ort zu geben, an dem sie auch außerhalb der Gottesdienste zusammenkommen kann.
  • Gelegenheiten zu fröhlichem Erleben der Gemeinschaft anzubieten.

John F. Schickendanz

Alter: 44
Wohnort: Beelitz
Beruf: Verkaufsfahrer

Interessen: Jugendarbeit, Öffentlichkeitsarbeit, Organisation, Finanzen, Verwaltung
Ehrenamt in der Gemeinde: Ehrenamtlicher Pfarrsekretär, Kirchenvorstand, Küster, Jugend, Ministranten, Pfadfinder, Elferrat
Was mir noch wichtig ist …

  • unsere Jugendrunde auszubauen.
  • das Haus St. Georg weiter zu entwickeln.
  • dauerhaft den Sonntagsgottesdienst in Michendorf gewährleistet zu wissen.
  • im Pastoralen Raum bitte nicht die Mägde Mariens in Wilhelmshorst zu vergessen und sie mitzunehmen.
  • Ich sage: „Danke für das entgegengebrachte Vertrauen.

Mitglieder des Pfarrgemeinderats

Prof. Dr. Franz Schopper

Vorsitzender, Delegierter im Pastoralausschuss

Alter: 55
Wohnort: Langerwisch
Beruf: Archäologe, Direktor Brandenburgisches Landesamt für Denkmalpflege und Archäologisches Landesmuseum

Interessen: Jugend, Öffentlichkeitsarbeit, Ausländische Mitbürger*innen, Umwelt- und Klimabewusstsein
Ehrenamt in der Gemeinde: Vorsitzender des Pfarrgemeinderates, „Ehrenamt im Aufbruch“, Pastoralausschuss, AG Flüchtlinge in Michendorf, Runder Tisch Michendorf, Café der Begegnung, Jugend
Was mir noch wichtig ist: „Ihr seid das Salz, nicht die Suppe.“ Dieser Buchtitel von Pater Jonathan Düring ist mir Aufforderung, unser Christsein in und für die Welt sichtbar werden zu lassen. „Gutmensch“ ist für mich kein Schimpfwort, sondern ein hehres, gottgefälliges Ideal. Im gemeinsamen Beten und Handeln kann unsere Kirchengemeinde mit der Hilfe des Heiligen Geistes unter Wahrung von Gottes Schöpfung eine strahlende Kraft christlichen Glaubens sein und ein wahrnehmbares Licht in die säkulare Welt senden. In der besonderen Herausforderung der großen Fläche und großen Zerstreuung stellen wir uns dem pastoralen Auftrag vor Ort.


Roswitha Poley

Stv. Vorsitzende, Delegierte im Kirchenvorstand

Alter: 60
Wohnort: Potsdam
Beruf: Wirtschaftskraft

Interessen: Schule und Erziehung, Jugend, Soziale und caritative Aufgaben, Kulturelles und geistiges Leben
Ehrenamt in der Gemeinde: Seit 20 Jahren Pfarrgemeinderätin, Kinderkirche, Kinderbetreuung, Dekoration
Was mir noch wichtig ist:  Ein lebendiges kirchliches Leben


Christopher Tschorn

Stv. Vorsitzender, Delegierter im Pastoralausschuss

Alter: 32
Wohnort: Michendorf
Beruf: Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Erfurt

Interessen: Ehe und Familie; Schule und Erziehung; Jugendarbeit; Erwachsenenbildung; Ökumenische Arbeit; Öffentlichkeitsarbeit; Laiendienst in Verkündigung u. Liturgie; Kulturelles u. geselliges Leben; Mission, Entwicklung, Frieden; Organisation
Ehrenamt in der Gemeinde: Fürbittenkreis, Liturgiekreis, Jugend und TGL, Lektorendienst, Katechet in der Firmvorbereitung, Gottesdienstbeauftragter, Ehrenamt im Aufbruch, Pfarrgemeinderat, Pastoralausschuss

Was mir noch wichtig ist …

  • dass wir im Pastoralen Raum gemeinsam den Glauben an Jesus Christus bezeugen – gerade auch in der Fläche.
  • dass alle Gläubigen – besonders aber die Kinder und Jugendlichen – Orte des Glaubens in unmittelbarer Nähe zu ihren Wohnorten erfahren können.
  • dass wir positiv und voller Hoffnung in die Zukunft schauen und die anstehenden Probleme mutig und durchaus auch kreativ lösen.
  • dass der Blick auf die Gemeinsamkeiten wichtiger ist als auf die Unterschiede.

Karin Buchholz

Schriftführerin

Alter: 41
Wohnort: Wilhelmshorst
Beruf: Mathematikerin

Interessen: Ehe und Familie, Erwachsenenbildung, Ökumenische Arbeit
Ehrenamt in der Gemeinde: Schola, YouKi Kindergruppe, Liturgiekreis, Frauenkreis
Was mir noch wichtig ist: dass alle Gemeindemitglieder, ob groß oder klein, neu zugezogen oder tief verwurzelt am Sonntag mit Freude zusammen Gottesdienst feiern und dass wir als Gemeinde darüber hinaus Angebote zum Austausch untereinander und über unseren Glauben bieten und nutzen.


Thomas Barnack

Alter: 32
Wohnort: Beelitz
Beruf: Aufsichtskraft und Darsteller im Filmpark Babelsberg

Ehrenamt in der Gemeinde: Küsterdienst
Interessen: Kulturelles und geistiges Leben, Einbindung von Gästen und Neuzugezogenen in das Gemeindeleben, Talente mit einander teilen, voneinander lernen und sich so besser kennen lernen (Bsp.:  gemeinsam basteln)
Was mir noch wichtig ist: Eine lebendige Gemeindechronik, gemeinsam zusammensitzen und Erinnerungen teilen


Dr. Sibylle Bernhard

Alter: 60
Wohnort: Potsdam
Beruf: Ärztin

Interessen: Ökumenische Arbeit, Laiendienst in Verkündigung, Seelsorge und Liturgie, Inklusive Gemeinde
Ehrenamt in der Gemeinde: Fürbittenkreis, Lektorendienst, Schola und Instrumental
Was mir noch wichtig ist: Lebendiger Glaube, Austausch und Orientierung an der Frohen Botschaft


Carsten Fraustein

Alter: 47
Wohnort: Beelitz
Beruf: Hausverwalter Haus St. Georg

Interessen: Jugendarbeit, Soziale und caritative Aufgaben, Öffentlichkeitsarbeit, Berufs- und Arbeitswelt, Organisation, Finanzen, Verwaltung, Ausländische Mitbürger*innen
Ehrenamt in der Gemeinde: Pfarrgemeinderat, Elferrat, Pfadfinder
Was mir noch wichtig ist: Das ordentliche Weiterbestehen des Georgshauses für unsere Gemeinde


Marlis Schulze

Bild - Marlis SchulzeAlter: 71
Wohnort: Tremsdorf
Beruf: Rentnerin

Interessen: Erwachsenenbildung, Soziale und caritative Aufgaben, Ökumenische Arbeit, Altenarbeit, Kulturelles und geselliges Leben
Ehrenamt in der Gemeinde: Seniorenkreis, Fahrdienst für Senioren