ST. PETER UND PAUL

Katholische Kirchengemeinde Potsdam

ST. PETER UND PAUL
Katholische Kirchengemeinde Potsdam
Pfarrgemeinderat und Kirchenvorstand

Neuwahlen zum Pfarrgemeinderat
Am Donnerstag, dem 19. März 2020, fand durch Erzbischof Koch die Anhörung des Pfarrgemeinderates der Gemeinde St. Peter und Paul Potsdam statt. Mit nur einer Gegenstimme hat der bestehende Pfarrgemeinderat dem Erzbischof empfohlen, Neuwahlen anzuordnen, um eine vertrauensvolle Arbeitsfähigkeit des Gremiums wieder herzustellen und damit einen Neuanfang zu ermöglichen. Der Erzbischof hat nach der Abwägung aller Rückmeldungen entschieden, entsprechende Neuwahlen anzuordnen.

Sonntag, 8. März 2020 > Erklärung des Pfarrers zur Situation in St. Peter und Paul > PDF

Mitglieder des Pfarrgemeinderates
Katarzyna Bachmann, Marie-Louise Degener, Christine Görlipp, Gerhard Haupt, Joseph Hintner, Georg Jautzwauk, Eve-Maria Kemnitz, Matthias Pohl, Dr. Beate Schmidt, Adrea Seidlitz, Claudia Sobotta, Hans-Cornelius Weber.

Der Pfarrgemeinderat (PGR) ist die Vertretung der Gemeindemitglieder. Er wird für die Dauer von vier Jahren gewählt und berät über alle wichtigen Belange der Gesamtgemeinde. Der jetzige PGR besteht aus 12 Mitgliedern. Seine Amtszeit begann Anfang 2020.

Kontakt: Wir freuen uns über Ihre Anregungen und Anfragen. Ansprechpartner: PGR-Vorsitzende Marie-Louise Degener > Mail

PGR-Protokolle vom
>  13.02.19 | 02.04.19 | 04.06.19 | 06.08.19| 01.10.19
18.03.18 | 07.06.18 | 22.09.18 | 08.10.18 | 20.11.18
16.02.17
| 06.04.17 | 08.06.17 | 28.09.17 | 16.11.17
> 14.01.16 | 17.03.16 | 19.05.16 | 17.04.16 | 08.09.16 | 13.10.16 | 17.11.16
>
03.12.15

 
Mitglieder des Kirchenvorstandes
im Herbst 2019 wurden neu gewählt:
Dr. Lavinia Baumstark, Peter Illing, Michael Kaulfuß, Clemens Müller und Martin Vogel.
im Kirchenvorstand verblieben sind:
Norbert Schlüter, Harald Otto, Markus Woitynek, Markus Höth und Michael Eisensee.

Die Amtszeit beträgt acht Jahre und alle vier Jahre wird die Hälfte des KV neu gewählt. Der Kirchenvorstand verwaltet das Vermögen dere Pfarrei und vertritt sie nach außen. Je nach Größe der Pfarrei setzt er sich aus sechs bis zehn Personen zusammen. Der Vorsitzende ist immer der Pfarrer. Alle anderen Mitglieder sind gewählte Vertreter der Gemeinde und damit ehrenamtlich im Kirchenvorstand engagiert. Sie wählen aus ihren Reihen einen stellvertretenden Vorsitzenden. Der Kirchenvorstand muss über alle größeren Ausgaben einer Pfarrei beschließen, egal ob es um die Einstellung von Personal geht oder um Renovierungs-, Neubau- oder Umbaumaßnahmen. Auch der Pfarrer ist gebunden an die Beschlüsse des Kirchenvorstandes.

Kontakt: Wir freuen uns über Ihre Anregungen und Anfragen > Mail
Mitteilungen: Wenn Sie unsere Arbeit unterstützen wollen, wenden Sie sich bitte an die Vorstandsmitglieder.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok