Fürbitten zum Christi Himmelfahrt, 21.05.2020

Fürbitten zum Christi Himmelfahrt, 21.05.2020


# Fürbitten - St. Cäcilia
Veröffentlicht am Freitag, 22. Mai 2020, 21:02 Uhr

 „Ich bin mit euch alle Tage bis zum Ende der Welt.“

Im Vertrauen auf diese Zusage wollen wir zu Dir kommen mit all unseren Bitten.

  • Für alle, die alleine sind, die an deiner Gegenwart zweifeln und sich nicht an Erfahrungen tröstlicher Gegenwart erinnern können - lass für sie das Schwere und Bittere nicht überhand nehmen, erleuchte die Augen ihrer und unserer Herzen, damit Hoffnung möglich wird.

Du unser Gott hast uns zur Hoffnung berufen, wir bitten dich erhöre uns.

  • Für Flüchtlinge, Obdachlose und Menschen, die, aus welchem Grund auch immer, nicht bleiben können - gib ihnen Kraft und Zuversicht, mutig weiterzugehen. Sei mit ihnen unterwegs und segne sie.

Du unser Gott hast uns zur Hoffnung berufen, wir bitten dich erhöre uns.

  • Für alle, die momentan um ihre Existenz fürchten müssen - nimm die Angst, die lähmt, und lass die betroffenen Menschen, wo immer das möglich ist, Unterstützung finden.

Du unser Gott hast uns zur Hoffnung berufen, wir bitten dich erhöre uns.

  • Für alle, die sich um Angehörige und Freunde sorgen - gib ihnen die nötige Kraft, das ihre zu tun, aber auch die Gewissheit, dass du alles zum Guten führen wirst, auch wenn wir vieles nicht verstehen.

Du unser Gott hast uns zur Hoffnung berufen, wir bitten dich erhöre uns.

  • Für alle, die Erklärungen in Verschwörungstheorien und Feindbildern suchen - so sehr wir das manchmal vielleicht wollten - und manchmal auch fürchten - kein Mensch kann alles verstehen, wissen und vorausplanen. Nimm alle Angst, und lass Einsicht, Gesprächsbereitschaft und Offenheit füreinander wachsen.

Du unser Gott hast uns zur Hoffnung berufen, wir bitten dich erhöre uns.

  • Für unsere Gesellschaft - dass durch die aktuelle Krise hindurch neue und hoffnungsvolle Ansätze zum Tragen kommen, dass Neues entsteht und alte, nicht mehr taugliche Muster durchbrochen werden.

Du unser Gott hast uns zur Hoffnung berufen, wir bitten dich erhöre uns.

  • Für alle Getauften - lass uns immer wieder die Erfahrung machen, dass du unter uns bist, und dass unser gemeinsames Tun und Beten nicht wirkungslos bleibt.

Du unser Gott hast uns zur Hoffnung berufen, wir bitten dich erhöre uns.

  • Für all das Ungelöste in uns, für alles Misstrauen und alle Feindseligkeit - wir dürfen auf deinen Beistand vertrauen, du verurteilst Niemanden. Zeige uns Wege zu Verzeihen, Aufrichtigkeit und fruchtbarem Austausch.

Du unser Gott hast uns zur Hoffnung berufen, wir bitten dich erhöre uns.