Fürbitten zur Osternacht

Fürbitten zur Osternacht


# Fürbitten - St. Cäcilia
Veröffentlicht am Montag, 13. April 2020, 21:55 Uhr

Du unser Gott, Erlöser und liebende Kraft, du hast den Tod überwunden, bei dir ist Leben in Fülle. Wir suchen dich und kommen mit unseren Bitten zu dir:

Wenn die jubelnde Osterfreude überschattet wird, lass auch dort Zeichen deiner Gegenwart aufscheinen, wo Erlösung noch nicht spürbar ist.
Herr und Erlöser, wir bitten dich erhöre uns

Damit wir nicht unsere Pläne mit deinen verwechseln: Schenke uns die nötige Demut, uns immer wieder neu an dir zu orientieren - auch wenn wir deine Wege oft nicht verstehen.
Herr und Erlöser, wir bitten dich erhöre uns

Du willst nicht die Vernichtung sondern Verwandlung. Für unsere Welt und all ihre Bewohner – gerade jetzt in der Zeit der Pandemie: Gib den Menschen Zuversicht und Vertrauen und auch die Fähigkeit zu unterscheiden zwischen Vorsicht und allzu großer Angst
Herr und Erlöser, wir bitten dich erhöre uns

Für alle, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, für Andere da zu sein, und sich oft weit über ihre Grenzen einsetzen: Lass auch sie Solidarität erfahren, sei du ihnen Quelle und schenke ihnen immer neu das Innehalten und Schöpfen aus dir.
Herr und Erlöser, wir bitten dich erhöre uns

Für alle, die in Notlagen und großen Schwierigkeiten sind, für Obdachlose und Suchtkranke, für alle die Schweres durchmachen müssen, ganz besonders, wenn sie dich nie bewusst erfahren haben. Gib ihnen Momente von Offenheit und Hoffnung, und unserem Gebet die Kraft, die Neues entstehen lässt.
Herr und Erlöser, wir bitten dich erhöre uns

Für alle, die einen wichtigen Menschen verloren haben, besonders, wenn die Zeit zu leben viel zu kurz war, und nur ein großes „Warum?“ zurückbleibt: Nimm die Trauer und Verzweiflung, sei du auf ganz besondere Weise mit ihnen.
Herr und Erlöser, wir bitten dich erhöre uns

Für unsere Kirche: Wir alle tragen noch über Generationen an Fehlern und Schwächen aus der Vergangenheit, wir alle brauchen immer wieder Umkehr und Vergebung; auch wenn wir an Schuld und tiefstem Bedauern nicht vorbeikommen, gib Du den Geist der Liebe, der uns nach vorne blicken lässt und offen macht für Neues.
Herr und Erlöser, wir bitten dich erhöre uns