Ökologiekreis

Neuigkeiten aus dem Ökologiekreis

Ökumenischer Ökologiekreis Potsdam

Der Ökumenische Ökologiekreis im Kirchenkreis Potsdam (kurz Ökokreis) ist aus dem Prozess "Ökologie und Gerechtigkeit - Lokale Agenda 21 im Kirchenkreis Potsdam" im Jahr 2002 entstanden. Er möchte ökologische Ideen sammeln und in die Gemeinden einbringen, Umweltprojekte publik machen und zur Nachahmung anregen.

Aus dem Ökokreis heraus entstanden die ökologischen Projekte Kirchenstrom, ein 100%-iger Ökostrom sowie ganz neu das Projekt Klimaneutrales Gas.

Zusammen mit der Arbeitsgruppe Umwelt wurde die ökologische Initiative Beschaffung ökologischer Büromaterialien zum Kirchentarif umgesetzt. Diese ökologischen Projekte stehen allen Kirchen der ACK und deren Gemeindemitgliedern sowie allen caritativen und diakonischen Einrichtungen und deren MitarbeiterInnen in ganz Berlin, Brandenburg und Potsdam zur Verfügung.

Der Ökokreis trifft sich etwa alle zwei Monate. Das Zusammensein findet abwechselnd in den Kirchgemeinden der Beteiligten statt. Die aktiven Mitglieder des Ökokreises kommen aus den Potsdamer Kirchengemeinden Auferstehung, Babelsberg, Erlöser, Heilig-Kreuz, Oberlin, Stern-Kirchengemeinde und unserer Gemeinde St. Peter und Paul. Weitere interessierte MitmacherInnen sind immer herzlich willkommen!

Vorsitzender des Ökokreises ist Herr W. Lehmphul, seine Stellvertreter sind Herr G. Jatzwauk (katholischen Gemeinde St. Peter & Paul) und Herr M. Amme (Oberlingemeinde).
Termine, Kontakt und Bezug weiterer Informationen über Georg Jatzwauk per
E-Mail.


Kirchenstrom

Alle Potsdamer Kirchengemeinden und deren Mitglieder sowie alle caritativen und diakonischen Einrichtungen und deren MitarbeiterInnen haben seit 2004 die Möglichkeit, einen ökologischen Kirchenstrom von unseren Stadtwerken Potsdam (EWP) zu beziehen. Hauptanliegen damaliger Verhandlungen war der Wunsch, neben der Ablehnung gefährlicher Atomenergie einen Strom mit möglichst geringer CO₂-Belastung aus regionaler Kraft-Wärme-Kopplung zu beziehen.
Inzwischen ist daraus ein 100%iger, zertifizierter Ökostrom geworden, der in Potsdam, Berlin und im Land Brandenburg bezogen werden kann. Das Besondere am Ökostrom zum Kirchentarif ist, dass die EWP für jede, von Kirchenstromabnehmer bezogene kWh zusätzlich 1,5 Cent in einen Umweltfonds einzahlt. Das ist deutschlandweit einmalig! Aus diesem Umweltfonds werden CO₂-reduzierende Umweltprojekte finanziert.

Weitere Informationen und Preise finden Sie im Faltblatt. Während im Faltblatt die MwSt mit 19% ausgewiesen wurde, finden Sie die aktuelle MwSt-Senkung auf 16% hier im Antragsformular. Den Antrag auf Kirchenstrom (Seite 2 ist ausreichend) senden Sie bitte ausgefüllt und unterschrieben an:
Kirchenstrom c/o Büro der Erlösergemeinde, Nansenstraße 6, 14471 Potsdam. Sie können den Antrag auch faxen an: 0331/972746 oder Sie senden ihn per Email an:oekologiekreis@peter-paul-kirche.de.


Klimaneutrales Gas zum Kirchentarif

Seit Juli 2020 haben alle Kirchengemeinden der ACK und deren Gemeindemitglieder sowie alle caritativen und diakonischen Einrichtungen und deren MitarbeiterInnen (vorerst) in Potsdam die Möglichkeit, ein ökologisches, Klimaneutrales Gas von unseren Stadtwerken Potsdam (EWP) zu beziehen. Es ist geplant, das Klimaneutrale Gas in Kürze auch für Berlin und Brandenburg anzubieten.

Beim Klimaneutralen Gas wird das CO₂, welches beim Heizen mit Erdgas entsteht, durch Baumpflanzungen kompensiert. Auf dem Weg zum Biogas, welches fossile Ressourcen spart, ist die Umstellung auf Klimaneutrales Gas letztlich nur ein erster Schritt, den die Kirchen und ihre Mitglieder aber dennoch gehen sollten.

Da das freigesetzte CO₂, welches bei der Verbrennung des Erdgases entsteht, in zertifizierten Klimaschutzprojekten ausgeglichen wird, erhalten die Kirchen und deren Mitglieder ein Ökogas-Siegel, welches für die Auswahl besonders nachhaltiger Projekte steht und vom TÜV NORD CERT GmbH überwacht wird. Weitere Informationen zum Klimaneutralen Gas finden Sie hier.

Mit dem Bezug des nachhaltigen, klimaneutralen Gases (Ökogas) können Sie also einen konkreten Beitrag zur Verringerung Ihres ganz persönlichen CO₂-Fußabdrucks leisten, auch wenn sich ein Wechsel finanziell erst bei einem Jahresverbrauch von über 5.000 kWh positiv auswirkt.

Bitte beachten Sie: Während im Faltblatt die MwSt mit 19% ausgewiesen wurde, finden Sie die aktuelle MwSt-Senkung auf 16% hier im Antragsformular.

Den Antrag auf Klimaneutrales Gas zum Kirchentarif (Seite 2 ist ausreichend) senden Sie bitte ausgefüllt und unterschrieben an:
Klimaneutrales Gas c/o Büro der Erlösergemeinde, Nansenstraße 6, 14471 Potsdam. Sie können den Antrag auch faxen an: 0331/972746 oder Sie senden ihn per Email an:oekologiekreis@peter-paul-kirche.de .


Beschaffung ökologischer Büromaterialien zum Kirchentarif

Der Kirchenkreises Potsdam hat seit dem 01.07.2016 einen Kirchentarif-Vertrag mit dem Bürolieferanten BÜROPROFI in Potsdam, Gutenbergstr. 32 geschlossen. Hintergrund ist ein Beschluss der Frühjahressynode 2016. Alle Potsdamer Kirchengemeinden der ACK und ihre Gemeindemitglieder sowie alle caritativen und diakonischen Einrichtungen und deren MitarbeiterInnen haben die Möglichkeit bei der Beschaffung von Büromaterialien auf diese ökologischen Produkte mit dem Blauen Engel zurückzugreifen.

Jeder Einzelne kann im Alltag kleine Schritte zum bewussten Umgang mit der uns anvertrauten Schöpfung gehen. Der Gebrauch umweltgerechter Büromaterialien ist ein solcher Schritt. So können wir allein durch die Nutzung von Recycling-Papier im Herstellungsprozess gegenüber dem herkömmlichen Frischfaserpapier 83% Wasser, 72% Energie und 53% CO₂ sparen. Zudem muss kein einziger Baum gefällt werden.

Kopierpapiere mit dem Blauen Engel-Standard werden in allen Weißegraden über den Kirchentarif besonders günstig angeboten (Konditionen hier im Preisblatt).
Kirchenmitglieder erhalten eine Kundenkarte (siehe
Faltblatt Büromaterialien), auf deren Rückseite die Gemeindezugehörigkeit durch das jeweilige Gemeindebüro bestätigt werden kann und welche bei Bedarf bei BÜROPROFI vorgelegt werden kann.