ST. PETER UND PAUL

Katholische Kirchengemeinde Potsdam

Auswertung der Fragebögen „Wo Glauben Raum gewinnt" und Profilbeschreibung der Gemeinde

2012 hat sich unser Bistum Berlin in den Pastoralen Prozess „Wo Glauben Raum gewinnt" begeben. Ziel dieses Prozesses ist es, pastorale Räume zu schaffen, die an die Veränderungen in der Kirche und den gesellschaftlichen Rahmenbedingungen angepasst sind. Momentan befinden wir uns noch in der sogenannten „Findungsphase".

15 webA Fragebogen staerken schwaechenTeil dieser Phase ist es, eine Bestandsaufnahme der eigenen Gemeinde vorzunehmen und Stärken und Schwächen zu identifizieren. Dazu wurden in den vergangenen Monaten Fragebögen verteilt, die als Grundlage für die Gemeindeversammlung Fragen, Anregungen und Ideen der Gemeindemitglieder erfasst haben.

 

Die Auswertung wurde in der Gemeindeversammlung am 15. April 2015 vorgenommen und eröffnet gleichzeitig die Diskussion über die weitere Entwicklung in unserer Gemeinde. 
> Kurzfassung

  • 15 webA Fragebogen ideen wuenscheStärken und Schwächen der Gemeinde Peter und Paul Potsdam > Plakat
  • Ideen und Wünsche > Plakat
  • Welche Gruppen sollten mehr angesprochen werden > Plakat
  • Protokoll der Gemeindeversammlung > PDF

In einem Workshop wurden die o.g. Ergebnisse zusammengefasst und als Profilbeschreibung der Gemeinde St. Peter und Paul definiert.

GlaubeRaumAm Freitag, den 4. September kamen Vertreter der Gemeinden St. Antonius Babelsberg, St. Cäcilia Michendorf und St. Peter und Paul Potsdam zum ersten Gespräch zusammen, um über einen möglichen zukünftigen „Pastoralen Raum" zu sprechen. Nach einer kurzen Vorstellung aller Gemeinden, haben die drei Gemeinden sich für einem gemeinsamen „Pastoralen Raum" ausgesprochen. Daraufhin wurde diskutiert, welche geistlichen Akzente uns wichtig sind. Basierend auf diesem Treffen hat dann jede Gemeinde ihren Votumsantrag ausgefüllt.  > Votumsantrag von Peter & Paul 

Fragen zum Pastoralen Raum können Sie an diese Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!schicken.