ST. PETER UND PAUL

Katholische Kirchengemeinde Potsdam

Rückmeldung zum Familien-Fragebogen im Erzbistum

Pressemeldung vom 30. Januar 2014:
Unter dem Titel „Papst Franziskus bittet um Mithilfe" hat das Dezernat Seelsorge im Erzbischöflichen Ordinariat Berlin eine Auswahl von Rückmeldungen aus dem Erzbistum Berlin zusammen gestellt. Sie zeige „die Suchbewegung der Gläubigen, ihre Lebens- und Glaubenserfahrung", sei aber keine „qualitative Studie". Mehr als 700 Rückmeldungen hatten die Autorinnen Ute Eberl und Barbara Tieves ausgewertet. In fast allen finde sich Kritik „an der abgehobenen und weltfremden Sprache", aber auch Dank für die „Beteiligung der Basis". Der Text ist erschienen in den „Informationen für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter", einer Zeitschrift für in der Seelsorge Tätige - sieben Seiten, die sich lohnen zu lesen

  • Entschließung des Diözesanrates im Erzbistum Berlin im Rahmen der Konsultation zur Vorbereitung der 3.außerordentlichen Vollversammlung der Römischen Bischofssynode 2014 (zur Vollversammlung, Stralsund November 2013) „Die Pastoralen Herausforderungen der Familie im Kontext der Evangelisierung" > Dokument lesen
  • Aktivitäten aus Bistümern und Verbänden zum Fragebogen der Bischofssynode - Liste hier
  • Mehr als 34 000 Antworten auf die vatikanische Umfrage zu Ehe und Familie kann die katholische Kirche in Österreich verzeichnen. Beitrag in „Die Tagespost" vom 23.01.14 > lesen

Papst Franziskus hat für 2014 eine außerordentliche Bischofssynode zum Thema „Die pastoralen Herausforderungen der Familie im Rahmen der Evangelisierung" einberufen. Dabei soll auch über den kirchlichen Umgang mit wiederverheirateten Geschiedenen gesprochen werden. Zur Vorbereitung der Synode möchte Papst Franziskus auch die Gläubigen beteiligen. Er hat die Bischöfe aufgefordert, die damit verbundenen Fragen an die Gemeinden weiterzugeben. Auch Kardinal Woelki hat das veranlasst > Fragebogen